MC Bau GmbH
"Wie ein perfekt sitzendes Kleidungsstück"

Grundsätzlich bleiben die Vorgaben gegenüber dem klassischen KfW-Effizienzhaus 40 Standard erhalten, hinzu kommt nun allerdings das sogenannte KfW Plus-Paket. Dieses sieht folgende Neuerungen, die es zu erfüllen gilt, vor:

  • Ein stationäres Batteriespeichersystem – Stromspeicher
  • Eine Visualisierung über ein Benutzerinterface für den Stromverbrauch und die Stromerzeugung
  • Eine Lüftungsanlage mit entsprechender Wärmerückgewinnung
  • Eine stromerzeugende Anlage mittels erneuerbarer Energie

Hinzu kommen einige weitere Vorgaben der KfW, die den Einbau beziehungsweise die Anwendung und die Systeme klar definieren. So muss laut KfW die Stromgewinnung aus erneuerbarer Energie auf dem Grundstück erfolgen, der erzeugte Strom muss dabei überwiegend auch im Gebäude selbst genutzt werden. Dies wird über eine Vorrangschaltung gewährleistet. Darüber hinaus muss zwischen Erzeuger, Speicher und Verbraucher eine physikalische Verbindung gegeben sein.

Die Lüftungsanlage muss einen Wärmebereitstellungsgrad von mindestens 80 % erreichen, hinzu kommen weitere Normen bezüglich der Außenluftvolumenströme und der Luftdichtheit der Gebäudehülle.

Eine Solaranlage als Alternative

Der Stromspeicher sollte laut KfW eine Kapazität erreichen, die der Leistung des Stromerzeugers multipliziert mit einer Stunde entspricht. Das bedeutet, dass als Bemessungsgrundlage jene Leistung gilt, die zur Erfüllung der Anforderungen für das KfW-Effizienzhaus 40 Plus bezüglich der Energieerzeugung zu erreichen ist.

Natürlich sind weitere Bedingungen an das KfW-Effizienzhaus geknüpft, diese können den Erläuterungen der KfW jederzeit entnommen werden. 

Welche Vorteile bringt das Förderprogramm 40 Plus mit sich?

Die Einführung des neuen Förderprogramms der KfW bringt auch eine Reihe von Veränderungen bezüglich der Konditionen für Antragsteller und bezüglich der Förderung in Euro für ein Effizienzhaus mit sich.

  • Verlängerte Kreditlaufzeit möglich
  • Verlängerte Zinsbindungsvariante für den Kredit möglich
  • Höhere Förderhöchstbeträge
  • Noch attraktivere Tilgungszuschüsse

Der wohl markanteste Punkt des KfW-Effizienzhaus 40 Plus ist jener der erhöhten Förderhöchstbeträge. Das bedeutet, dass (Grundstückspreis ausgeklammert) über die Förderung die gesamten Baukosten durchaus subventionierbar sind. Die Kreditlaufzeiten können auf bis zu 30 Jahre ausgeweitet werden, bei einer neu möglichen Zinsbindung von bis zu 20 Jahren.