MC Bau GmbH
"Wie ein perfekt sitzendes Kleidungsstück"

Das KfW Effizienzhaus 55 (ehemals KfW 40 Haus nach EnEV 2007) hat seinen Namen von einer Förderkategorie der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau). Diese fördert nach EnEV den Bau bzw. Kauf von energiesparenden Immobilien mit zinsgünstigen Darlehen. Ein Kriterium bzw. Klasse dabei ist der Haustyp KfW Effizienzhaus 55. 

Definition KfW Effizienzhaus 55

Für ein KfW Effizienzhaus 55 (früher KfW 40 Haus) darf der Energiebedarf pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr im Bezug zum Standard (100%, das so genannte Niedrigenergiehaus (KfW 100) nach EnEV) nur 55% so viel Energie verbrauchen (daher KfW 55 Haus), also 45% weniger Energieverbrauch:

  1. Der Jahres-Primärenergiebedarf (Qp) (Gesamtenergieverbrauch eines Gebäudes) darf maximal 55% des Referenzgebäudes nach der EnEV 2009 betragen. 
  2. Der so genannte HT-Wert (durchschnittlicher, spezifischer Transmissionswäremverlust der Gebäudehülle nach außen) muss um mindestens 45% unter dem Höchstwert der EnEV liegen.

Dies erreicht man üblicherweise durch Luftdichtheit mit zentraler Lüftungsanlage und Wärmerückgewinnung bis ca. 80%. Auch eine moderne Heizung mit regenerativen Energiequellen und guter Dämmung sowie eine Ausrichtung nach Süden mit entsprechender Bauweise und Fensterfronten sind empfehlenswert. Was die Anforderungen im Detail erfüllt, hängt daher immer vom Einzelfall ab und ist mitunter nicht immer einfach zu bestimmen bzw. zu berechnen. Im Zweifel lassen Sie sich hier ausreichend beraten, da schon allein bei der Finanzierung und beim Werterhalt auf solche Kriterien zu achten ist.